Schlagwort: freiheitundvertrauen

  • Missverständnisse bei Zwangsstörungen

    Missverständnisse bei Zwangsstörungen: heute möchte ich euch eine kurze Geschichte erzählen, zu welchen Missverständnissen es kommen kann, wenn andere nichts von eurer Zwangsstörung wissen. Mein Beispiel ist, dass ich öfter bei einer lieben Freundin zu Besuch war und nach dem Händewaschen nie das oberste Handtuch nehmen konnte. Dieses Handtuch war für mich kontaminiert, einfach weil…

  • Meinen Freundinnen anvertrauen

    Meinen Freundinnen anvertrauen: „Ich habe nie etwas davon bemerkt“ oder „Ich dachte einfach immer nur, du seist besonders gründlich bzw. gut strukturiert“ so oder so ähnlich waren die ersten Antworten von meinen Freundinnen als ich das erste Mal im letzten Jahr offen mit ihnen darüber gesprochen habe. Und ich muss dazu sagen, meine Freundinnen sind…

  • Mein Erste-Hilfe Notfall Tipp

    Mein Erste-Hilfe Notfall Tipp: wie auf meiner Seite Was ist eine Zwangsstörung? bereits erwähnt, gilt es generell, dem Zwang nicht nachzugeben, um ihn zu bekämpfen. Muss ich mir jetzt die Hände waschen oder nicht – im Zweifelsfall aushalten und den Zwang NICHT zulassen. Und das musste ich immer und immer wieder üben. Sobald ich dem…

  • Danke an meinen Mann

    Danke an meinen Mann – wie sage ich Danke, ohne pathetisch zu klingen… Mein Mann war der erste, dem ich vor ca. 15 Jahren von meinem Verdacht auf eine psychische Krankheit erzählt habe. Wir waren schon seit ein paar Jahren ein Paar (finde den Wortwitz 🙂 ). Er kam von einem Kurztrip mit seinem Sportverein…

  • Brené Brown über Scham

    Brené Brown über Scham: Gleich eins vorweg – diese Lady ist umwerfend! Ich bin über eine liebe Freundin auf sie aufmerksam geworden und habe mir zuerst ihren TED talk „Auf die Scham hören“ aus dem Jahr 2012 angeschaut. Wie gefühl- und humorvoll sie uns das Schämen näher bringt, hat mich fasziniert und gleichzeitig sofort abgeholt.…

  • Wie alles begann

    Wie alles begann – meine erste Erinnerung an meine Zwänge ist lange her. Ich saß im jungen Teenageralter auf meinem Bett und hatte plötzlich Angst, dass die Vorhänge, die unsere Heizkörper berührten, Feuer fangen könnten. Dazu muss ich erwähnen, dass diese Vorhänge keinesfalls neu aufgehängt waren, im Gegenteil: in meiner Erinnerung hingen sie schon immer…